MODULE ONE - Ein komplexer Prozess aus einem Guss

Mit zunehmend kürzeren Produktzyklen wird die Nachfrage an flexiblen und modularen Produktionsmitteln immer größer. TAMPOPRINT hat dies bereits früh erkannt und auf der Fakuma 2014 die Modulare Automationsplattform MAP vorgestellt. Dass dieses Konzept aufgeht, erkennt man am schnellen Erfolg in verschiedensten Branchen. Die einheitliche Basis und die charakteristisch für die MAP im Inneren angeordneten Druckeinheiten sorgen für große Flexibilität und enorm verkürzte Rüstzeiten.

Mit der Einführung eines modularen Konzeptes für Standard-Maschinen will TAMPOPRINT diesen Erfolg wiederholen. Zentrales Element der MODULE ONE bildet eine gefräste Grundplatte aus einem massiven Aluminiumstück, die an acht Positionen flexibel bestückt werden kann. Das Konzept der großen Türen aus der MAP wurde übernommen und macht alle Komponenten im Inneren gut zugänglich. Damit behält der Bediener stets einen freien Blick auf den Druckprozess. Drei Tampondruckmaschinen aus den Serien HERMETIC oder SEALED INK CUP E sind die Eckpfeiler der Halbautomation. Weitere fünf Positionen können mit Komponenten, wie beispielsweise Vorbehandlung oder Zwischentrocknungen, bestückt werden. Dr. Jörg Schuhbauer, Gesamtleiter des Vertriebs bei TAMPOPRINT: „Mit unserer Baukastenlösung schließen wir eine im Markt vorhandene Lücke. Denn: Die MODULE ONE ist eine individuell konfigurierbare und universell einsetzbare Lösung bei klaren preislichen Rahmenbedingungen.“ Die Halbautomation ist mit ein- bis dreifarbigen Druckbildern (Durchmesser jeweils bis 125 mm), beispielsweise in den Bereichen Spielzeug, Elektronik oder Haushaltsgeräte, für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet.

Konstruktion und Montage sind durch die Standardisierung aller Baugruppen und Zusatzoptionen reduziert worden. Ausschließlich die Werkstückaufnahmen werden noch auftragsbezogen in modernen CNC-Maschinen gefertigt. Der Kundenvorteil: Enorm verkürzte Lieferzeiten und die Möglichkeit, schnell und kurzfristig auf Aufträge zu reagieren.

Die Halbautomation wird auf der K-2016 auf dem Stand der TAMPOPRINT AG (Halle 4, Stand C46) erstmalig präsentiert. Dietmar Scholz, Verkaufsleiter für Maschinen & Lasersysteme: „Wir sind ja dafür bekannt, bewährte Systeme neu und besser aufzurollen. Das hat die Einführung der MAP vor zwei Jahren bewiesen. Ich freue mich schon darauf, unsere jüngste Neuentwicklung zu präsentieren, und bin auf die Reaktionen der Messebesucher gespannt.“

Download
  • MODULE ONE - Ein komplexer Prozess aus einem Guss, 128,4 KBDownload

Zurück

  • Despina Jelastopulu, Ansprechpartnerin für Presse und Kommunikation der TAMPOPRINT AG, im Betrieb
Despina Jelastopulu
Ansprechpartnerin Presse und Kommunikation

Brauchen Sie Pressematerial, Broschüren oder Medien? Melden Sie sich einfach bei mir. Ich versorge Sie gerne mit Informationen.

Fax
+49 7150 928-411

Brauchen Sie Pressematerial, Broschüren oder Medien? Melden Sie sich einfach bei mir. Ich versorge Sie gerne mit Informationen.