How can we help you?

  • Products
  • Career
  • More content
Products
Career
More content

Flexible, halbautomatische Anlagen

Das Maschinenkonzept der Halbautomationen MODULE ONE S und MODULE ONE M ist ein modularer Aufbau, dessen Prinzip den individuellen Anbau von standardisierten Baugruppen vorsieht. Grundsätzlich bestehen die Halbautomationen aus einem stabilen Grundgestell, einem Rundschaltteller sowie einem oder drei Satellitenplätze, die für die Tampondruckmaschine vorgesehen sind. Zur Konfiguration der Anlage stehen wahlweise Maschinen aus den Serien HERMETIC, SEALED INK CUP und V-DUO sowie die Komponenten Vorbehandlung, Kaltlufttrocknung, Infrarottrocknung und die Laserkomponente zur Verfügung. Somit wird die Automation optimal auf die Anforderung individuell konfiguriert und ermöglicht eine flexible, universell einsetzbare Lösung für die Handeinlage.

Ausführungen

MODULE ONE S

Werkstückträger

4

Satellitenplatz

1

Parallelprozesse

+

Verfügbare

Druckmaschinen

HERMETIC Serie, SEALED INK CUP Serie,

V-DUO Serie

MODULE ONE M

Werkstückträger

8

Satellitenplatz

3

Parallelprozesse

++

Verfügbare

Druckmaschinen

HERMETIC Serie,

SEALED INK CUP Serie

System-Highlights

Kompaktes & Stabiles Design

Kompaktes & Stabiles Design

Flexibel einsetzbar

Flexibel einsetzbar

Kurze Lieferzeiten

Kurze Lieferzeiten

Aufrüstbar für zukünftige Anforderungen

Aufrüstbar für zukünftige Anforderungen

Beispiel-Konfiguration MODULE ONE S/M

Kontakt

Dietmar Scholz
Verkaufsleiter Maschinen & Lasersysteme

Durch das Baukasten-Prinzip werden die Halbautomationen MODULE ONE S und MODULE ONE M, perfekt auf die Anforderung abgestimmt konfiguriert. Sie decken mit bis zu 3 Druckwerken in den Größen 60 mm, 90 mm und 130 mm einen großen Druckbereich ab. Je nach Ausführung werden die Automationen flexibel mit standardisierten Baugruppen ausgestattet. Hierfür stehen bis zu drei Standardmaschinen der Serien HERMETIC, SEALED INK CUP und V-DUO, wahlweise mit elektrischen und elektropneumatischen Antrieb, zur Verfügung. 

Ein leichter Zugang zu den Druckeinheiten führt zur Reduzierung der Rüstzeiten. Für die Feinjustage des Druckes sind die Maschinen mit einem x/y-Maschinenkreuztisch (+/- 5 mm) ausgestattet. Ausgenommen die V-DUO, bei der die X/Y-Verstellung direkt am Klischeehalter erfolgt. Installiert werden die Maschinen an sogenannten Satelliten, die an das Grundgestell befestigt werden. Maschinen mit Farbtopfgröße 60 mm und 90 mm werden auf derselben Satellitengröße eingesetzt. Maschinen mit Farbtopfgröße 130 mm benötigen einen größeren Satelliten.

Dank der bewährten TAMPOPRINT Standardmaschinentechnik und der schnellen Verfügbarkeit von standardisierten Bauteilen bietet das Maschinenkonzept eine Absicherung für zukünftige Produktionen. Somit ist neben der hohen Wartungsfreundlichkeit und dem langjährigen Einsatz der Anlagen auch eine Aufrüstung auf zukünftige Anforderungen möglich.

Downloads

Broschüre MODULE ONE S

Broschüre MODULE ONE M

Verbrauchsmaterialien

Tampondruck-Farben

Tampondruck-Farben

Tampondruck-Klischees

Tampondruck-Klischees

Drucktampon

Drucktampon