Kenny Duong

Seit 2019 Auszubildender Industriekaufmann bei TAMPOPRINT

Was sind Ihre Tätigkeiten bei TAMPOPRINT®?

In der Ausbildung zum Industriekaufmann findet der theoretische Teil in der Berufsschule und der praktische Teil im Unternehmen statt. Bei TAMPOPRINT durchlaufe ich alle kaufmännischen Abteilungen. Hierbei lerne ich die verschiedenen Tätigkeiten der einzelnen Abteilungen kennen und werde während dieser Zeit in das Tagesgeschäft eingebunden. Am Anfang jeder Abteilung findet eine Einlernphase statt, in der ich in die abteilungsspezifischen Tätigkeiten eingewiesen werde. Anschließend erhalte ich die ersten Aufgaben, die ich selbständig bearbeiten darf. Dabei stehen mir die Kollegen jederzeit für Fragen zur Verfügung. Nach jedem Auftrag wird man so sicherer und kann nach kurzer Zeit selbstständig arbeiten.

Was war Ihr prägendster Moment in Ihrer Ausbildung?

Als ich im Wareneingang war, wurde mein Kollege wegen einer Verletzung krankgeschrieben. So durfte ich nach gerade einmal zwei Wochen Einlernzeit die Abteilung allein übernehmen. Hierbei musste ich Mut beweisen, da ich nun auf mich allein gestellt war. Denn von nun an übernahm ich das Annehmen, Begutachten, Buchen und Verteilen der ankommenden Waren. Diese Zeit war sehr prägend für mich, da ich eine Menge über Selbstständigkeit und Verantwortung im Berufsleben gelernt habe.

Was macht Ihre Tätigkeit interessant?

Das Durchlaufen der verschiedenen Abteilungen verschafft mir einen allumfassenden Einblick in das Unternehmen. Dadurch wird die Ausbildung sehr vielseitig und man lernt von jeder Abteilung immer was Neues. Neben den kaufmännischen Abteilungen werde ich auch in den logistischen Abteilungen, wie Wareneingang, Lager und Versand eingesetzt, sodass ich einen Einblick erhalte, wie die Waren letztendlich das Unternehmen verlassen.

Was ist das Besondere am Arbeiten bei TAMPOPRINT®?

Das Besondere am Arbeiten bei TAMPOPRINT ist der familiäre Umgang mit den Kollegen und auch das vielseitige Angebot an Tätigkeiten in den einzelnen Abteilungen. In jeder Abteilung wurde ich herzlich empfangen und lerne nicht nur die Tätigkeiten in der Abteilung kennen, sondern auch die Kollegen. Da man immer nach einigen Wochen in eine neue Abteilung kommt und dadurch neue Aufgaben und Tätigkeiten kennenlernt, wird die Ausbildung nie eintönig.

Welche Stärke sollte man mitbringen, um zum Unternehmen zu passen?

Engagement und Flexibilität. Meiner Meinung nach benötigt man Engagement, um sich Wissen anzueignen. Im Vertrieb ist es z. B. wichtig, sich mit den Produkten auseinanderzusetzen, damit man den Kunden bestmöglich beraten kann. Flexibilität gehört in der heutigen modernen Arbeitswelt zu einer der wichtigsten Eigenschaften. Das Anpassen an neue organisatorische Arbeitsabläufe kann nur durch eine flexible Grundeinstellung gelingen.